Montag, 18. Juni 2007

Ich kotz'!

Das ist neben „Herrgott!“ und „Kackzeug!“ einer meiner momentanen Lieblingsflüche und er scheint mir ganz angebracht, da ich mich gerade über diverse Sachen ärgere:
1. Eine Kollegin hat mich grad gefragt, wieso ich gestern nicht mit beim Herbert Grönemeyer Open Air war. Tja, weil ich nix davon wusste, dass jede Menge Freikarten vorhanden waren. Entweder kann mich jemand echt nicht leiden und hat die Mail extra nicht an mich geschickt oder jemand war einfach zu blöd, den Mail-Verteiler gescheit zusammenzustellen. Toll. Es wären sogar noch 2 Tickets da gewesen, denn ich hatte ja am Wochenende Besuch von 'ner Freundin und die hätte ich schlecht allein daheim lassen können. Idioten. Bin zwar nicht der größte Herbie-Fan, aber gemeinsame Unternehmungen mit den Kollegen sind eigentlich immer witzig und so hätte meine Freundin die ganzen Leute, von denen ich öfter rede, auch mal kennengelernt. (Was, wo und mit wem andere so arbeiten, ist ja immer irgendwie abstrakt, find ich. Naja, mein Büro und einen Kollegen hat sie heut früh noch kurz gesehen.)

2. Der Abfluss in meiner Küche ist verstopft. So erklärt sich wohl auch der mysteriöse Geruch der letzten Woche, den ich nicht zuordnen konnte. Jedenfalls kam am Samstag 2x während meiner Abwesenheit Dreck in der Spüle raus. Lecker. Drano Powergel hilft auch nix mehr. Muss meine Vermieterin anrufen.

3. Gestern hab ich mir in ein leckeres Eis gekauft, Sahne-Kirsch und Mango. Dann sind mir die Kugeln, nachdem ich noch nicht mal die Hälfte gegessen hatte, aus der Waffel auf den Gehsteig gefallen. Ganz toll. Meine Jacke hat natürlich auch was abgekriegt. Okay, darüber hab ich mich nicht wirklich 24 Stunden lang aufgeregt, aber es passt in die Liste.

4. Bin gestern im Kino fast eingeschlafen. Der betreffende Film war Zodiac. Hatte echt Mühe, die Augen offen zu halten für einen Großteil der Zeit. Muss nicht unbedingt nur am Film gelegen haben, aber teilweise sicher schon. War alles etwas zu langatmig, trotz guter Besetzung.

5. Mein PC macht nur noch Probleme. Wollte gestern Fotos auf 'ne CD brennen, was aber überhaupt nicht funktioniert hat. Die internen Laufwerke sind eh schon kaputt und jetzt geht wohl der externe Brenner auch nicht mehr. Oder es lag an der Brenn-Software. Keine Ahnung.

6. Da ich ne zu kurze Kassette genommen hab zum Aufnehmen, fehlt mir von der neuesten OC-Folge die Hälfte. Und es war natürlich der Staffelauftakt der „finalen Staffel“. Naja, kann man ja im Internet nachlesen, ist also nicht sooo schlimm.

7. Am Freitag hab ich mich von meinem Handy-Anbieter am Telefon zu einer "Tarif-Optimierung" überreden lassen. Bei sowas bin ich ja immer skeptisch, aber es klang ganz gut. Tja, und grad krieg ich ne SMS mit meiner neuen Festnetznr. Toll, davon war nie die Rede!! Wenn die mir gleich gesagt hätten, dass es sowas wie O2 Genion ist, hätte ich's nicht gemacht. (Ich hab jetzt mit meinem Handy für einen 2 km Radius um meinen Wohnort rum einen "Zuhause-Bereich", von dem aus ich kostenlos ins Festnetz und in mein Handynetz telefonieren kann.) Diese Deppen! Außerdem brauch ich ein Headset, weil ich sonst die Hände nicht frei hab. Argh.

8. Und jetzt das Beste: wieso muss ich genau die Auswertungen bzw. Diagramme, die ich noch nicht richtig kann bzw. für die ich immer ewig brauche, immer dann machen, wenn der Kollege, der mir helfen könnte, weg ist?! Letztes Mal war er ein paar Tage in München, jetzt ist er die ganze Woche in Singapur. Sehr clever. Dahin gibt's ja auch keine Zeitverschiebung und so. Naja, die Präsentation ist erst übernächste Woche, das wird schon irgendwie gehen. Ich möchte nur nicht wieder bis 7 Uhr abends total verzweifelt im Büro sitzen so wie letztes Mal. Naja, mal abwarten, wie’s geht.

So, genug gemeckert. Im Großen und Ganzen war das Wochenende sehr schön. Nürnberg hat 'ne echt schöne Altstadt und mit meinem Besuch war auch alles harmonisch. Wir sind beide total im Pride & Prejudice Fieber und können bald den Film und den Regiekommentar auswendig mitsprechen. Vorher hatte ich ja größte Vorurteile (haha), weil ich den BBC-Mehrteiler mit Colin Firth so gern mochte und Keira Knightley für zu jung hielt für die Rolle der Lizzie, aber sie und v.a. auch Matthew MacFadyen lassen einen die andere Verfilmung schnell vergessen.
English summary: the above is a list of things that are bugging me right now. They range from really small things (missed half an episode of The OC, almost fell asleep while trying to watch Zodiac) to bigger things like difficult tasks at work with no one to help and a blocked sink in my kitchen.

Kommentare:

  1. Hey du! Na, das war ein denkwürdiger Post! Nach 9 (!) Absätzen "Gemecker" sagst du, das Wochenende war im großenund ganzen ganz gut. Hehehe, da konnte man den Effekt von "sich was von der Seele reden" direkt in Aktion sehen. Sowas hilft aber auch wirklich mal!
    Ansonsten muss man sagen -- versuch dich doch mal zu zwingen so eine Liste von 9 Dingen mal mit Sachen aufzustellen die positiv und schön waren. Manchmal verfällt man in diese "die ganze Welt hat sich gegen mich verschworen" Stimmung und dann erscheinen auch die kleinsten Zufälle als schlimme Rückschläge. Naja, ich will dir keine lahmen Ratschläge geben. Ausserdem scheint mir, du bist im Allgemeinen etwas erschöpft derzeit. Hast du Urlaub geplant dieses Jahr?
    Hm. Ich hoffe meine "Psycho-Schiene" stört dich nicht, war halt das was mir als erstes einfiel nach dem Lesen deines Posts. Sorry, wenn ich dir zu nah getreten bin.

    Ich bin selber derzeit auch ganz schön im Stress --- schreib meine Dissertation zusammen. Bin schon bei 45 Seiten angekommen... and growing... uffz, dass wird ein Projekt. Wenigstens kann ich, ausser kleinen hickups, nicht über Computer-Probleme klagen. Schnurrt stabil und sicher unter Linux (Ubuntu) dahin... :-)

    So, und mit diesem dreisten Versuch dich mal wieder "auf die Seite des Lichts" zu ziehen verabschiede ich mich. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Die Seite des Lichts?? Soll damit Linux gemeint sein? Hm, daraus wird mit der alten Scheiß-Kiste nix, würd ich mal sagen. Da würde die sicher gleich schlapp machen (auch wenn du sicher meinst, sie würde dann besser laufen).

    Du bist mir übrigens nicht zu nahe getreten, keine Sorge. Mein Ärger kam hauptsächlich von Sachen, die am Montag waren (v.a. das mit der Festnetz-Nr. und dem Konzert), und das Wochenende war wirklich schön (meine beste Freundin war ja zu Besuch bei mir).

    Stress ... ja, im Büro ist immer was zu tun. Eine Studie jagt die andere. Einen größeren Urlaub hab ich nicht geplant. Eigentlich wollte ich mit meiner Schwester nach Stockholm, aber daraus wird dieses Jahr nix mehr.

    Schon 45 Seiten, cool! Wie lang muss das Ding denn insgesamt werden? Doppelt so lang wie ne Diplomarbeit?

    Liebe Grüße zurück!

    AntwortenLöschen
  3. @Länge der Diss.: naja, da gibt es keine Vorgabe. Es gibt Leute, die mehrbändige Werke einreichen. Es gibt Leute die schmale DINA5 Bändchen drucken. Und es gibt den Mittelweg... bei mir wirds etwa 90-100 Seiten lang werden, ist aber doch deutlich "kondensierter" als eine Diplomarbeit, weil auf diesem Umfang dann die 3.5 Jahre Arbeit zusammengefasst sind.

    @Linux: naja, so war das gemeint... :-) Gerade auf alten Rechnern kann Linux sinnvoll sein, z.B.XUBUNTU (eine Variante von Ubuntu) ist extra dafür gedacht und läuft auf meinem 500Mhz Lappy wie geschmiert. Nur genug Hauptspeicher sollte man haben.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...