Dienstag, 25. Oktober 2016

[LilaLauneLacke]: KIKO - 510 Mauve Gray

Diesen Lack hab ich schon sehr lange und noch nie lackiert. Die Nr. 510 von KIKO ist ein “dreckiges Flieder” oder wie man das nennen soll - wie der Name Mauve Gray auch schon sagt. Im Flaschenvergleich sieht er ein bisschen wie die hellere Schwester von essies Warm and Toasty Turtleneck aus. Solche “staubigen” graustichigen Töne finde ich recht passend für die kälteren Jahreszeiten.


Das Lackieren ging flott. Die erste Schicht fiel recht dünn aus, ich musste fast nach jedem Nagel den Pinsel wieder in die Flasche tauchen, aber sei’s drum. In 2 Schichten ist die 510 deckend. Sie braucht etwas mehr als 2 Stunden zum Aushärten, würde ich sagen. (An der rechten Hand, wo ich die 2. Schicht am Donnerstag Abend erst gegen 21 Uhr draufgepinselt hatte, hatte ich am nächsten Morgen leichte Abdrücke von der Bettwäsche.)


Die Haltbarkeit fand ich super. Erst am 4. Tag hatte ich ganz leichte Tip Wear, und eigentlich auch nur an der stärker beanspruchten rechten Hand. 



Da der Lack grob in die “Lila” Kategorie fällt, kann ich mal wieder bei den LilaLauneLacken mitmachen, z.B. bei der lieben Susi (die mich auf Instagram ziemlich mit Duftkerzen anfixt, hehe.)

Mittwoch, 12. Oktober 2016

[Wir lackieren...] & [Lacke in Farbe ... und bunt!]: Dance Legend - Malta 84

Diesen Monat ist bei Marzipany die russische Marke Dance Legend dran. Von der hab ich erst seit kurzem einen Lack - aus dem Trio, dass ich der lieben Shirley abgekauft habe (mit KBShimmer und Glam Polish, die beide hier auch schon kürzlich zu sehen waren).


Der Lack heißt Malta 84. Bin mir nicht ganz sicher, ob Malta eine ganze Kollektion war?? Kenne mich bei Dance Legend nämlich überhaupt nicht aus. Jedenfalls ist der Nagellack lila mit “Goldstaub” drin (oder wie man das nennen soll), was ich erst gar nicht gesehen hatte, weil er sich eigentlich immer am Boden der Flasche absetzt. Man muss also vor dem Lackieren sehr gut schütteln oder die Flasche längere Zeit auf den Kopf stellen. Gesagt, getan - und der Schimmer bzw. die Goldteilchen kamen echt gut raus bei mir (zumindest an einer Hand).

Der Lack hat super Eigenschaften: toller breiter Pinsel, super Deckkraft (ihr seht hier nur 1 dickere Schicht) und sehr kurze Trockenzeit. War also erst mal sehr zufrieden. Ach so, und er sieht trocken etwas matt aus. Nicht komplett matt, nur ein bisschen.


Soweit, so gut. Aber dann kam’s : an der rechten Hand hatte ich sehr viel weniger Goldstaub erwischt, so dass es aussah, als ob ich links und rechts 2 verschiedene Lacke tragen würde. Einer lila-gold-bronze vom Ton her und leicht matt, der andere ein “normales” mittleres bis dunkles Lila mit nur ganz leichtem Schimmer. Naja.

Sonntag, 9. Oktober 2016

Latest (TV) Addiction: Immobilien- und Renovierungs-Sendungen

Ich bin ja normalerweise jemand, der eine fiktionale Serie immer dem sogenannten Reality-TV vorzieht. Aber seit neuestem ändert sich das ein bisschen, was aber nicht heißt, dass ich jetzt Dschungelcamp und ähnliche Ausgeburten von RTL und Co. schaue. Meine Begeisterung gilt nur Sendungen, die mit Immobilien, Renovieren und Einrichten zu tun haben (mal abgesehen von einigen Koch-Shows, die ich auch gerne mag).

Der Hintergrund ist der, dass mein Freund und ich lange ein eigenes Haus gesucht haben - und vor einigen Monaten, als wir schon gar nicht mehr dran geglaubt haben, endlich fündig geworden sind.  Es ist ein 50 Jahre alter Bungalow - also mehr oder weniger - aber mit Keller und durch eine leichte Hanglage auch mit 2 tollen Zimmern zum Garten im UG. Mehr darüber könnte ihr bei meinem Freund auf der Seite nachlesen.

Jedenfalls interessiere ich mich seitdem irgendwie verstärkt für Hausrenovierung und Einrichtung. Und als ich im Sommer auf SIXX auf 2 passende Sendungen stieß, von denen aber leider nur wenige Folgen kamen, machte ich mich online auf die Suche und wurde auch fündig :-)

(Screenshot der Website zu Fixer Upper bei HGTV)

Mein Favorit der beiden Sendungen heißt Fixer Upper. Das Paar Chip & Joanna Gaines sucht für seine Kunden in und um Waco (Texas) alte Häuser, die sie dann renovieren. Es werden immer 3 Häuser besichtigt und die Möglichkeiten aufgezeigt. Dann wählen die Kunden aus und Chip & Jo machen sich an die Arbeit. Aus deutscher Sicht ist schon allein die Bauweise der Häuser interessant. Es gibt im Prinzip keine Steinhäuser mit Keller. Alles ist aus Holz und bei manchen Häusern fragt man sich schon, warum sie sie nicht einfach abreißen (Fundament von Termiten zerfressen usw.). Vom Stil her wiederholt sich vieles - sowohl äußerlich als auch beim Interior Design. Liegt außen vermutlich am Baustil in Texas. Sehr viele Bungalows auf riesigen Grundstücken, wenige 2-geschossige Häuser. Innen immer mit Kamin. Alle wollen einen Open Floor Plan, wo man im Prinzip von der Haustür mitten ins Wohnzimmer tritt. Wäre ja nicht so mein Ding. Bisschen Flur und Garderobenbereich und Wände müssen sein, finde ich.

Der Stil innen ist meistens sehr ländlich. Gefällt mir schon ganz gut, auch wenn ich nicht wirklich weiß, wie ich es in unserem Haus umsetzen könnte. Muss aber auch nicht sein - es macht mir aber Spaß, die Sendung anzuschauen. Teilweise sind die Sachen auch recht altmodisch und vermutlich unpraktisch auf Dauer. Man lernt übrigens viele neue Wörter und Begriffe, wenn man solche Sendungen anschaut ... von shiplap über dry wall, light fixtures, hardwood floors, backsplash, popcorn ceiling, subway tiles usw.

Die andere Sendung, die auf SIXX kurzzeitig lief, hieß auf Deutsch Top oder Flop - Die Super-Makler, glaube ich. Im Original heißt sie Flip or Flop. Sie “spielt” in Kalifornien, wo auch ein Pärchen Häuser renoviert - allerdings mit mehr Risiko, da sie sie auf eigene Kosten die Häuser kaufen oder ersteigern, dann renovieren und am Ende hoffen, sie mit Gewinn zu verkaufen. Hier finde ich einfach das Paar nicht so sympathisch und die Dramatik, wenn die Kosten und das finanzielle Risiko steigen, wird für meinen Geschmack zu stark betont. Ob alles realistisch ist oder für’s Fernsehen übertrieben wird, weiß ich nicht.

Beide Sendungen laufen in den USA auf HGTV (was für Home and Garden TV steht, glaube ich), und es gibt noch jede Menge ähnlicher Sendungen, z.B. auch Love it or List it, was ebenfalls im Sommer im deutschen Fernsehen kam, allerdings als eigene Adaption von kabel eins unter dem Titel Traumhaus oder Raus?. Hier ist das Konzept, dass Hausbesitzern sowohl ihr bestehendes (Problem-)Haus renoviert wird als auch gleichzeitig ein neues Haus gesucht wird. Also eine Innenarchitektin tritt gegen einen Makler an, um zu ermitteln, wer am Ende die Familie überzeugen kann. Soweit ich mich erinnere, haben sich alle 5 Familien für’s Bleiben im umgebauten Haus entschieden - was vielleicht auch daran lag, dass die australische “Umplanerin” sympathischer war als der großspurige Makler. Die US-Version habe ich noch nicht gesehen.

Kennt ihr die genannten Sendungen oder habt ihr vielleicht noch Tipps, welche andere Sendung ich dringend anschauen muss? Oder interessiert euch das Thema Renovieren und Einrichten gar nicht?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...