Mittwoch, 20. August 2014

Pink Box August 2014

Diesen Monat fällt mein Bericht zur Pink Box nicht so ausführlich aus wie sonst, aber ein bisschen was hab ich doch zu sagen :-)  Hier also meine Eindrücke:

Inhalt meiner Box:


Sehr L'Oréal-lastig, wie man sehen kann, wobei die 2 äußeren Sachen nur Pröbchen sind (von einem kräftigenden Haarshampoo und der Skin Perfection Tagescreme). Hab ich beides noch nicht ausprobiert. Als Originalprodukte von L'Oréal hatte ich den Optischen Retuschierer - ebenfalls aus der Skin Perfection Reihe. Es ist eine etwas gummi-artige Creme, die Poren und Unregelmäßigkeiten kaschieren soll. Ich weiß leider nicht, ob man den über die Tagescreme unter die Teint-Grundierung aufträgt oder später?? Und nur punktuell oder kann man das auch auf den Großteil des Gesichts geben?? Daher bin ich etwas skeptisch und weiß nicht recht, was ich mit der Tube machen soll.

Zum Glück hab ich gerade eben den Pink Box Beitrag bei Caren von Test und Liebe gelesen. Sie hatte ebenfalls den Retuschierer in ihrer Box und vergleicht ihn mit The POREfessional von Benefit. Von dem war ja mal ein Mini-Tübchen in der Glossybox. Wenn das L'Oréal Produkt also genauso anzuwenden ist, lag ich richtig, dass es nach der Feuchtigkeitscreme und vor dem Make-Up kommt. Dann kann ich damit vielleicht doch etwas damit anfangen! Vom Preis her ist dieses Tübchen allein schon mehr wert als der monatliche Preis der ganzen Pink Box.



Das 2. L'Oréal Originalprodukt ist ein UV-Schutz-Spray für die Haare aus der EverPure Reihe. Äh, ja, wie toll der deutsche Sommer war dieses Jahr, wissen wir ja leider alle. Und mein Sommerurlaub ist auch schon vorbei. Das Spray soll auch bei gefärbtem Haar gegen Verblassen helfen. Meine Colorierung ist leider gerade rausgewachsen. Da muss ich wohl mal mein Profil auf der Pink Box Website aktualisieren. Somit kann ich mit dem Produkt im Moment überhaupt nichts anfangen.

Die anderen 3 Sachen gefallen mir besser: Das Moringa Duschgel von The Body Shop (in einer Reisegröße) kannte ich vom Duft her schon, da mein Freund mir mal ein Set aus Peeling und Body Butter oder so geschenkt hatte. Es riecht sehr nach Blüten, finde ich. Auf Dauer etwas zu intensiv, aber in dieser kleinen Größe für zwischendurch ganz angenehm.

Etwas besser duftet meiner Meinung nach das Totes Meer Flüssigsalz der (mir unbekannten) Firma Murnauers. Es riecht nach Limonen - vom Olivenöl merke ich nicht viel. Die kleine Flasche soll für 2 Vollbäder reichen - damit ich länger was davon habe, habe ich sie bisher nur für Fußbäder eingesetzt. Hat mir gut gefallen.

Zu guter Letzt war noch eine Probe des neuen BOSS Parfums Ma Vie pour femme in der August Pink Box. Schade, dass das Röhrchen keinen Sprühkopf hat, sondern nur einen Stöpsel. Wenn man es aufsprühen könnte, wäre es viel praktischer. Aber zum Glück war ich am Wochenende in einer Douglas Filiale, wo ich Ma Vie probieren konnte, so dass ich mich nicht mit dem blöden Stöpsel rumärgern musste. Jedenfalls soll dieser neue Damenduft (für den übrigens wieder Gwyneth Paltrow wirbt) nach Kaktusblüten, Rosenknospen und Zedernholz riechen. Ich weiß nicht mal, wie Kaktusblüten riechen, und es fällt mir total schwer, Gerüche zu beschreiben. Ma Vie würde ich als weiblich und pudrig beschreiben.

Mein Eindruck nach einmaligem Tragen ist positiv. Zwar kein Duft, den ich auf Anhieb total liebe, aber schon angenehm.

Leider finde ich das Produktdesign des Flakons in Originalgröße etwas bieder geraten. Es ist ein schlichter und undurchsichtiger Zylinder in Rosa - hm, was hat sich der Hersteller dabei bloß gedacht? Es ist quasi wie die Schwester von Jour pour Femme, nur in Rosa statt in Weiß. Naja, echt nicht mein Ding.

Update einen Tag später: ich glaube, ich mag Ma Vie doch lieber, als ich zuerst dachte. Nach dem Auftragen riecht der Duft leicht frisch, aber zugrunde liegt eine warme, fast holzige Note, die mir ausgezeichnet gefällt. Pudrig war wohl nicht das richtige Wort für dieses Parfum. Probiert es einfach selber, ich kann sowas wie gesagt schlecht beschreiben.

Für Infos zu Mengen und Preisen hier noch das Produktblatt:


Fazit:
Wenn man von dem Haarspray, mit dem ich momentan nichts anfangen kann, mal absieht, eine schöne Box!

Kommentare:

  1. Hallo Sonja, Du schreibst immer so authentisch, ich lese ich Dich wirklich immer wieder gerne! Dass die Phiole auch mit Sprühkopf hätte sein können, darauf bin ich gar nicht gekommen, aber Recht hast Du!! Ich finde den Duft gut, habe aber das Gefühl, er hält nicht lange auf der Haut. Das Murnauers stelle ich mir auch ganz interessant vor, ich wusste bis dato gar nicht, dass es flüssiges Totes Meer Salz überhaupr gibt! Sei lieb gegrüßt! Caren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir! Ich bin zur Zeit in einer komischen Phase und war froh, dass ich überhaupt noch was zustande gebracht hab :-) Wenn auch nur mit 2 schnellen Handyfotos ...
      Von flüssigem totem Meer Zeug wusste ich bis dato auch nix :-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...