Sonntag, 24. April 2016

[Lacke in Farbe ... und bunt!] & [LilaLauneLacke] - Flieder mit KIKO Power Pro 17

Juhu, endlich kommt Flieder dran bei Lena! Dafür hab ich noch einige Lacke zur Auswahl. Lackiert hab ich letztendlich die Nr. 17 Lilac aus der Power Pro Reihe von KIKO. Den hatte ich mir im Rahmen des 4 für 3 Angebots letzten Sommer aus Portugal mitgebracht.


Gebraucht hab ich 2 Anläufe, weil der Lack sich irgendwie nicht mit dem grünen MicroCell 2000 (grün weil ohne Formaldehyd) verstand - jedenfalls gab es mit MicroCell als Base Coat sofort Bläschen im KIKO, so dass ich ihn noch am selben Abend genervt wieder von der linken Hand entfernt hatte. Ein paar Tage später der 2. Anlauf klappte besser - auf meinen Uralt-Manhattan Quick Dry Base & Top Coat ist eben Verlass :-)

Das Ergebnis gefiel mir sehr gut. Der Lack deckt fast schon in 1 Schicht, wobei der Pinsel sehr breit ist und ich dann lieber mit weniger Lack am Pinsel 2 dünnere Schichten lackiert habe anstatt einer sehr dicken, die in alle Nagelränder läuft.

(direkte Sonne)

Was soll ich noch sagen? Der Farbton ist klassisches Flieder, der Lack ein Cremelack ohne Schnörkel, sprich ohne Schimmer. Die knubbelig-kleinen Fläschchen enthalten 11 ml, kosten 4,90 € und haben wie Chanel-Lacke eine Kappe zum Abziehen, unter der ein geriffelter "Griff" zum Vorschein kommt.

Ach so, die Trockenzeit ... war gut, denke ich, jedenfalls hatte ich keine Probleme und hab mir auch keine Macken reingehauen. Haltbarkeit kann ich noch nicht wirklich gut beurteilen. Ich trage den Lack jetzt seit 2 Tagen und kann noch keine Tip Wear entdecken.


Und da der Lack ins "Lila" Farbspektrum fällt, werde ich ihn auch noch bei LilaLauneLacke in die Galerie stellen. Ein Stamping musste natürlich auch noch drauf, das poste ich separat.

Nächsten Mittwoch ist übrigens bei Lena Mittelgrün gefragt - da werde ich aussetzen, da ich absolut nichts Passendes mehr offen habe, dass ich dafür lackieren und posten könnte.

Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...