Dienstag, 18. März 2014

Huch, ich wurde getaggt!

Meine liebe Blogger-Kollegin Caren von testundliebe hat mich getaggt - also werde ich mal brav ihren Fragenkataglog abarbeiten ;-)

1. Was bedeutet Glück für Dich?
Zeit mit Menschen zu verbringen, die mir etwas bedeuten. Sich über Kleinigkeiten freuen können.

2. Du gewinnst eine Million im Lotto. Was tust Du mit der Kohle?
Klare Sache, ich baue mir mit meinem Freund unser Traumhaus!

3. Wein oder Bier?
Bier mag ich eigentlich nur als Radler, also mit Limo gemischt. Bei Wein schmeckt mir Grüner Veltliner oder Pinot Grigio oder der eine oder andere Rotwein, aber ich trinke meistens kaum 1 Glas.

4. Hast Du ein Hobby neben dem Bloggen?
Fernsehserien gucken - ist das ein Hobby? Was mache ich sonst noch gerne? Fotografieren, ins Kino gehen, Lesen, ganz normale Sachen eben. Letztes Jahr wollte ich Schmuck selber basteln, hat aber nicht so wirklich geklappt. 

5. Dein Lieblingsessen?
Hach, so viele Fragen, wo man sich entscheiden oder festlegen muss, was mir immer sehr schwer fällt! Lachs aus dem Ofen mit Couscous und Gemüse ist immer wieder toll. Hatte ich das Rezept oder ein Foto davon nie gepostet? Es ist aber auf meiner Pinterest Seite, das weiß ich sicher ... (Cover-Foto des Food-Boards)



6. Was macht für Dich einen Blog gut und lesenswert?
Rein optisch mag ich ein nicht zu überladenes Design, also kein wilder Hintergrund oder viele Kleinteile. Wichtige Elemente finde ich Labels oder Kategorien, ein Suchfeld und ein Archiv. Außerdem machen tolle Fotos natürlich viel aus.

Inhaltlich mag ich sowohl monothematische Blogs (z.B. nur über Nagellack oder reine Foodblogs), aber auch "gemischte" Blogs mit einem größeren Themenspektrum. Der Autor sollte ehrlich seine Meinung schreiben, sympathisch rüberkommen und außerdem auf Kommentare antworten, soweit möglich.

Ich finde es außerdem wichtig, dass man in möglichst korrekter Sprache schreibt, d.h. Rechtschreib- und Grammatikfehler stören mich wirklich, so dass ich meist sofort die Seite wieder verlasse, wenn jemand ohne Punkt und Komma drauf los schreibt. Klar drücke auch ich mich wohl öfter umgangssprachlich aus, aber manche (v.a. ganz junge Bloggerinnen) haben echt erschreckend wenig Ahnung von ihrer Sprache.

Wie genau manche Blogs bzw. Blogger es schaffen, dass ich sie in den Bookmarks speichere oder abonniere, kann ich auch nicht sagen. Manche, über die ich stolpere, besuche ich nie wieder, 

7. Was würdest Du beruflich machen, wenn alles möglich wäre?
Wirklich schwierige Frage :-) Als Teenager wollte ich MTV-Moderatorin werden, aber da wurde auch noch in Englisch gesendet und der Schwerpunkt lag auf der Musik ... lang ist's her! Jetzt, puh, ein stressfreier Teilzeit-Bürojob vielleicht? Oder was Redaktionelles bei Fernsehen, Radio oder Print, aber das ist in Wirklichkeit auch nicht so traumhaft, wie man es sich vorstellt.

8. Dein Traum-Urlaubsziel? 
Wo ich schon mal war oder noch hin will? Die Frage ist missverständlich, oder? Orte und Regionen, wo ich gerne mal hinfahren/-fliegen würde, hab ich ebenfalls auf Pinterest gesammelt, z.B. Toskana, Paris, Prag usw.
Von den bisher verbrachten Urlauben haben mir einige sehr gut gefallen, wenn ich mich festlegen müsste, würde ich mich wohl für Teneriffa entscheiden, weil die Insel recht groß und daher abwechslungsreich ist (im Vergleich mit den anderen spanischen und griechischen Inseln, auf denen ich war).

9. Robbie Williams oder George Clooney?
Ich muss zugeben, ich stehe auf beide! Was die Haarfarbe angeht, nähern sie sich auch ziemlich an inzwischen, oder? Da kann ich mich wirklich nicht entscheiden! Wären sicher beide sehr interessante Gesprächspartner mit viel Humor.

10. Deine Lieblingsnagellack-Farbe?
Eine Frage zu Nagellack musste ja kommen bei mir :-) Ich würde sagen, es ist ein bisschen jahreszeitenabhängig. Momentan mag ich gerne helle, pastellige Töne wie Flieder oder Nude-Töne. Im Herbst und Winter mochte ich lieber dunkle Farben. Generell ist meine Lieblingsfarbe eigentlich weinrot/dunkelrot, aber rote Lacke trage ich sehr selten. 

11. Barfuß oder Lackschuh?
Barfuß! Ich glaub, als Kind hatte ich mal Lack-Ballerinas, aber seitdem hab ich nie wieder Lackschuhe getragen und hab auch kein großes Verlangen danach. Ich hab sowieso keinen Schuh-Tick!

Da ich nochmal getaggt wurde (mit Award! Woohoo!), werde ich dies mal niemand taggen.

Kommentare:

  1. Liebe Sonja, danke dafür, dass Du nicht nur mitgemacht hast, sondern auch so offen und ausführlich auf meine kniffeligen Fragen geantwoertet hast. Und das Schönste am Taggen ist ja immer, man erfährt so viele interessante Dinge über den Menschen hinter dem Blog. Schöööön!! Viele Grüße Caren

    AntwortenLöschen
  2. Fernsehserien schaun kann man durchaus als Hobby bezeichnen. Das mache ich nämlich auch sehr gerne und es ist abends auf dem Sofa auch super um den anstrengenden Tag ausklingen zu lassen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...